#47 Robin Schmitt

  • Robin Schmitt
  • Mag41

Wie etabliert man heutzutage eine internationale Medienmarke?   Robin Schmitt hat 2011 mit seinem Bruder das Mag41 gegründet. Ein Mountainbike-Digitalmagazin. Damals ein absolutes Novum und noch immer ein Ausnahmemedium im Outdoormarkt. Mittlerweile ist sowohl das Team, wie auch das Portfolio gewachsen. Regelmäßig erscheinen Gran Fondo, E-Mountainbike, Enduro und Downtown-Magazin in der App und als Onlineblättermagazin.
Bei der Gründung war Robin 21. Das Startkapital bestand aus 6.000 geliehenen Euro von seiner Oma. Mittlerweile haben sie sich als internationale Medienmarke etabliert und das bei, aus meiner Sicht, wenig Brüchen. Recht konsequent gehen sie ihren Weg und integrieren all diese Themen in ihre redaktionelle Arbeit, die aus ihrer Sicht zusammengehören. So wird Radfahren eher als Lifestyle etabliert. Performance und Sport sind da aber immer wieder auch relevante Bestandteile. Wir sprechen über Trends, über Entwicklungen und wie es ist ein solches Medienhaus als Familienunternehmen zu führen. Besonders spannend finde ich den holistischen Ansatz, den Robin und sein Team verfolgen. Es wird lieber in größeren und zusammenhängenderen Bildern gedacht. ich weiß noch, wie ich das 2011, als ich selber noch Redakteur bei einem klassischen Printmagazin war, in einem ersten Impuls als Arroganz abtun wollte, sehe aber mittlerweile den Impact darin und euch eher eine Demut den Leser*innen und Nutzer*innen gegenüber.